Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) ist die Betriebs- und Arbeitnehmerorganisation in der SPD, der automatisch alle sozialdemokratischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angehören. Zu den Zielen der AfA gehört zum Einen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit der Politik der SPD vertraut zu machen und durch Gewinnung neuer Mitglieder die Partei zu stärken. Zum Anderen vertreten wir innerhalb der Partei die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. In Betriebsrätekonferenzen und Gewerkschafträten bemühen wir uns um einen fruchtbaren Austausch von gewerkschaftlichen und sozialdemokratischen Positionen. Wir fördern die aktive Mitarbeit sozialdemokratischer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Betrieben und Verwaltungen sowie in den Gewerkschaften und unterstützen die gewählten Arbeitnehmervertretungen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Die politische Willensbildung in der AfA erfolgt grundsätzlich in einzelnen Betriebsgruppen und, in den Betriebsgruppenkonferenzen bzw. Unterbezirkskonferenzen sowie Unterbezirksvorständen vor Ort. In Südhessen gibt es zurzeit vier Betriebsgruppen: Opel-ARSO, Industriepark Höchst, Flughafen Frankfurt und Merck.

Auf Parteitagen haben beratende Delegierte und Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes der AfA Antrags- und Rederecht auf der jeweiligen Parteiebene. Darüber hinaus entsendet die AfA Darmstadt zu AfA-Konferenzen auf Bezirks- und Bundesebene Delegierte mit vollem Stimm- und Antragsrecht. So können wir den politischen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf allen Ebenen der Partei Gehör verschaffen. Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel schrieb in einem Grußwort an den AfA-Bundeskongress 2010 in Potsdam, dass die AfA „die Herzkammer der Partei“ ist.

Mit unserem Engagement in der AfA sorgen wir innerghalb der SPD für eine Politik der sozialen Gerechtigkeit, die dem sozialen Frieden dient. Mit unserem Einsatz sorgen wir dafür, dass die SPD auch in Zukunft die Partei der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihrer Familien bleibt.

Vorstand

Andreas Trägler
Vorsitzender

Moltkestraße 22
64295 Darmstadt

Telefon: 0152 046 08 565

Sebastian Cramer
Vorsitzender der SPD Betriebsgruppe Merck

Stellvertreter/in

  • Sebastian Cramer
  • Elias Dahlhaus
  • Jessica Reinhardt

Schriftführung

  • Petra Bergemann
  • Kalvin Pomplitz

Pressesprecherin

  • Claudia Trägler

Beisitzer*innen

  • Andreas Burger
  • Rainer Grobe
  • Jörg Ihle
  • Barbara Ludwig
  • Horst Raupp
  • Kevin Trah-Bente
  • Iris Gürtler

Aktuelles

Biontech: Soziale Verantwortung darf nicht am Werkstor enden

26. Februar 2021
Am 25. Februar luden die SPD-Arbeitsgemeinschaften für Arbeitnehmerfragen aus Darmstadt / Darmstadt-Dieburg und Wiesbaden zu einem digitalen Polit-Talk zur „Sozialpartnerschaft bei Biontech“ in Form eines Live-Streams bei Facebook ein. Nach einem Grußwort durch Rainer Bicknase – …