Darmstadtium

Siebel stellt erneut Forderung nach kostenfreiem Taxi ins Impfzentrum

20. Januar 2021

Nachdem am Dienstag dieser Woche die Impfungen im Darmstadtium angelaufen sind, erneuert der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Siebel seine Forderung, einen kostenfreien Taxidienst zur Fahrt ins Impfzentrum den über 80-Jährigen zur Verfügung zu stellen.

„Frankfurt macht das. Ich verstehe nicht, warum Darmstadt das nicht auch macht“. Der Oberbürgermeister hatte dies bislang abgelehnt. „Wir müssen als Stadt die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, weiter erhöhen. In Pflegeheimen und Kliniken sind erste Personen aus den Risikogruppen durch mobile Teams mit einer ersten Impfung gegen Covid-19 versorgt worden. Jetzt muss es uns schnell gelingen, alle Personen aus der Altersgruppe 80 Jahre und älter, die nicht in Pflegeeinrichtungen leben, zu impfen.

Dazu braucht es neben der Aufklärung auch die Möglichkeit, zum Impfzentrum zu kommen. Wir sprechen uns dafür aus, dass die Stadt Darmstadt die Kosten für die Fahrt mit dem Taxi übernimmt“, erklären Siebel und die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion, Anne Marquardt. 

„Gerade Personen über 80 Jahre sind häufig mobilitätseingeschränkt und brauchen Unterstützung. Vielfach sind Angehörige, die die Fahrten übernehmen könnten, nicht verfügbar und die Nutzung des ÖPNV ist für Risikogruppen nicht ratsam“, so Siebels Hinweis. Bisher übernehmen weder Land noch der Bund die Kosten für Fahrten zum Impfzentrum.