Ein Notizblock wird beschrieben

Seminarprogramm

Politische Bildung verschafft Verständnis über politisches Geschehen und stärkt politische Arbeit. Die Veranstaltungen behandeln wichtige Zusammenhänge und sollen auch den Austausch untereinander ermöglichen. Viele Seminare werden durch ein „Kamingespräch“ ergänzt.

Veranstaltungen

Parteipolitik & Direktbeteiligung
Donnerstag, 04.02.2021 | 19:00-21:00 Uhr
Wenn eins derzeit sicher ist, dann ist es der Ruf nach bürgerschaftlichem Engagement und Bürgerbeteiligung. So auch in Darmstadt. Ob Wohnraum, flache Bushaltestellen oder grüne Wiesen: mehr unmittelbare Beteiligung soll den Entscheidungen gewählter Gremien erst Stabilität verleihen und bürgerschaftliches Engagement haucht der Demokratie erst richtig Leben ein.
Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Beziehung zwischen Zivilgesellschaft, Verwaltung und Parlament? Was bedeutet diese Entwicklung für unsere Demokratie? Und was bedeutet das letztlich für die Bedeutung von Parteien? Es gibt viele Gründe darüber zu diskutieren. Vor allem über die eigene Rolle.
Referenten: Timm Lemmertz (AG Bildungsprogramm Darmstadt) und Phil Lehmann (Mitglied im UBV Darmstadt) | online | Kamingäste: Sophie Frühwald (Vorsitzende der Jusos Hessen) und Tim Huß (Parteivorsitzender Darmstadt)

Social Media II
Dienstag, 09.02.2021 | 19:00-21:00 Uhr
In diesem Seminar geht es darum, wie Social Media in der täglichen politischen Arbeit gezielt eingesetzt wird. Es werden Konzepte zum Onlineauftritt und zur Onlinestrategie behandelt, aber auch Grenzen von Social Media aufgezeigt. Ebenfalls behandelt werden Techniken im Umgang mit undemokratischen und beleidigenden Aussagen in Beiträgen, Kommentaren oder Benachrichtigungen. Nach einem Theorieteil folgt ein kleiner Praxisteil, indem die Teilnehmenden ihre digitalen Profile schärfen können.
Referentin: Andrea Gerlach (Social-Media-Trainerin) | online

Herzkammer Stadtverordnetenversammlung
Montag, 26.04.2021 | 17:30 – 19:20 Uhr
Die Stadtverordnetenversammlung ist die Herzkammer der Kommunalpolitik. Sie entscheidet über alle Angelegenheiten der kommunalen Selbstverwaltung und beauftragt den Magistrat. Die Hessische Gemeindeordnung sichert ihr eine Reihe von Angelegenheiten, über die allein die Stadtverordnetenversammlung entscheiden darf, zum Beispiel die Verabschiedung des Haushalts und das Recht, Satzungen zu erlassen. Große Teile der Stadtplanung liegen in ihrer Hand. Über die Arbeit und Verfahren der Stadtverordnetenversammlung und ihrer Ausschüsse sowie die Rolle der Stadtverordneten, der Fraktion und der Fraktionsgeschäftsstelle gibt es am 26. April eine Einführung für Mandats- und Amtsträger*innen der Partei.
Referentinnen: Anne Marquardt (Fraktionsvorsitzende der SPD) und Christina Fischer (Geschäftsführerin der SPD-Fraktion) | online | kostenlos

Sozialpolitik in der Stadt
Donnerstag, 23.01.2020 | 18:00-21:00 Uhr
Die soziale Frage entscheidet sich vor Ort. Was können wir tun, um die Kinderbetreuung gut zu gestalten, Jugendlichen einen guten Start ins Leben zu gewähren und die soziale Infrastruktur für alle Altersgruppen und auf allen Ebenen zu verbessern?
Referentin: Lisa Gnadl (Landtagsabgeordnete und Sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Hessen) | Altes Schalthaus | 8,00 € | Kamingast: Anne Marquardt (Stadtverordnete und Sozialpolitische Sprecherin)

Kommunale Stadtwirtschaft
Mittwoch, 05.02.2020 | 18:00-21:00 Uhr
Die Stadtwirtschaft ist neben den demokratischen Gremien und der Verwaltung eine weitere zentrale Säule der kommunalen Selbstverwaltung. Energie, Wasser, Wohnen und vieles mehr liegen in ihrer Hand. Warum eine Stadt eine starke Stadtwirtschaft braucht, wie sie in Darmstadt aufgebaut ist und welche Rolle sie in Zukunft einnehmen kann, sind die Themen dieses Seminars.
Referent: Dr. Markus Hoschek (Vorstand der HEAG, ehem. Stadtverordneter) | Altes Schalthaus | 8,00 € | Kamingast: Tim Huß (Stadtverordneter und Vorsitzender der SPD Darmstadt)

Argumentationstraining gegen Parolen und Populismus
Samstag, 12.09.2020 | 10:00-17:00 Uhr
Stammtischparolen, das sind platte Sprüche, dumpfe Vorurteile und Ressentiments – häufig vor dem Hintergrund rechtspopulistischer und rechtsextremer Denkmuster. Sie begegnen uns überall, sei es im privaten Umfeld, im Beruf oder in der politischen Arbeit. Sie machen uns wütend, oft aber auch sprach- und hilflos. Gemeinsam wollen wir Rede- und Verhaltensweisen einüben, die aus dem ohnmächtigen Schweigen herausführen. Dazu hat Klaus-Peter Hufer ein bekanntes „Argumentationstraining gegen Stammtischparolen“ entwickelt.
Referent: Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer (Bildungswissenschaftler Universität Essen) | Altes Schalthaus | 16,00 €

Umweltpolitik
Dienstag, 24.11.2020 | 18:00-21:00 Uhr
Umwelt- und Klimafragen spielen bereits seit einigen Jahren eine sehr große Rolle in der öffentlichen Diskussion – auch in der Kommunalpolitik: Ob Bau oder Sanierung von Gebäuden oder Straßen, Mobilität oder Energieverbrauch von Privathaushalten – überall ist Umwelt- und Klimapolitik dabei. Was bedeutet diese Entwicklung für zukünftige Kommunalpolitik? Welche strategische Bedeutung hat Umwelt- und Klimapolitik für die Kommunen? Welche Forderungen und Maßnahmen bringen Verbesserungen?
Referent: Gernot Grumbach (Landtagsabgeordneter und Umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion) | Ort: Altes Schalthaus oder als Online-Veranstaltung | Kamingast: Jean-Michel Zapf (Fachgruppe Umwelt des UBV Darmstadt)

Social Media und DSGVO
Mittwoch, 09.12.2020 | 18:00-21:00 Uhr
Politische Arbeit und eine professionelle Parteiorganisation sind im Alltag und vor allem bei (kommunalen) Wahlkämpfen ohne die Nutzung der sozialen Medien nicht mehr denkbar. Welche Plattformen werden wie und von wem genutzt? Was führt zum Erfolg und was sollte man besser lassen? Und welchen Anteil haben soziale Medien überhaupt an einer erfolgreichen Kampagne? Thema des Seminars sind Möglichkeiten und Sicherheit im Umgang mit verschiedenen Plattformen und Grundlagen der DSGVO.
Referentin: Andrea Gerlach (Trainerin für Social Media, ehem. Kreistagsabgeordnete) | Ort: Altes Schalthaus oder als Online-Veranstaltung | Kamingast: Bijan Kaffenberger (Landtagsabgeordneter, Mitglied im Ausschuss für Digitales und Datenschutz, Autor und YouTuber)

Kommunalpolitik verstehen: Hessische Gemeindeordnung
Samstag, 31.08.2019 | 10:00-17:00 Uhr
Fahren ohne Führerschein? Auf die Idee kommt niemand. Genauso wichtig ist es, die Grundlagen zu kennen, wenn man kommunalpolitisch aktiv werden will. Im Workshop geht es um die Grundlagen der Hessischen Gemeindeordnung, Gremien, Rechte und Pflichten der Mandatsträger, Aufwandsentschädigung und die Bedeutung der Geschäftsordnung sowie der Hauptsatzung.
Referent: Stefan Scholl (Fachtrainer für bürgerschaftliches Engagement) | Altes Schalthaus | 16,00 € | Kamingast: Moritz Röder (Stadtverordneter und stellv. Fraktionssprecher in Darmstadt sowie Referent des Wiesbadener Oberbürgermeisters)

Planen und Bauen in der Kommune
Donnerstag, 12.09.2019 | 18:00-21:00 Uhr
Kein Bau ohne Plan. In diesem Seminar geht es um die Grundzüge des Bau- und Planungsrechts, wie ein Bebauungsplan aufgestellt wird und welche Rolle die verschiedenen Verfahrensschritte und Fragen der Stadtsanierung, städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen und Baugenehmigungen spielen. Auch die Bedeutung von ökologischen Aspekten und der Bürgerbeteiligung werden dabei behandelt.
Referent: Gerd-Rainer Damm (ehem. Leiter der Abteilung Landes- und Stadtentwicklung, Bauaufsicht und Vermessungswesen Saarland, Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung) | Altes Schalthaus | 8,00 € | Kamingast: Dieter Wenzel (Architekt und früherer Baudezernent für Darmstadt)

Neumitgliederseminar
Samstag, 09.11.2019 | 10:00-17:00 Uhr
Wie funktioniert eigentlich diese Partei? In diesem Seminar lernst Du die Strukturen der SPD und Möglichkeiten sich zu engagieren kennen. Es bleibt aber auch Zeit sich mit anderen Neumitgliedern auszutauschen und deine konkreten Fragen zu beantworten.
Referentin: NN | Haus der Jugend Frankfurt, Frankfurt | 25,00 € (entfällt für Jusos) | Anmeldung Toni-Sender-Akademie (www.toni-sender-akademie.de)

Wohnen und Wohnungsbau
Mittwoch, 27.11.2019 | 18:00-21:00 Uhr
Wohnen ist ein Grundrecht! Aber wenn wir uns die Wirklichkeit anschauen, dann sieht es ganz anders aus. Es fehlen Wohnungen und es fehlt Bauland – insbesondere in Städten. Wie Wohnraum geplant und gebaut wird, insbesondere für Bevölkerungsgruppen mit niedrigem Einkommen, darum geht es in diesem Seminar.
Referent: Michael Siebel (Wohnungsbaupolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Darmstadt und viele Jahre Mitglied im Hessischen Landtag) | Altes Schalthaus | 8,00 € | Kamingast: Tim Huß (Parteivorsitzender, Stadtverordneter)

Organisatorisches

Programm
Bildungsangebote für Mitglieder des Unterbezirks Darmstadt sowie deren Freundinnen und Freunde. Alle Veranstaltungen sind auch für Neumitglieder geeignet.

Kamingespräch
Zu einzelnen Themen wird zum Ende des Seminars mit einem weiteren Gast aus der Praxis diskutiert. Sofern die Kamingäste bereits feststehen, sind sie hier genannt.

Anmeldung
Via E-Mail (Seminartitel, Name, Adresse, Telefon) an seminare@spd-darmstadt.de oder mit dem Anmeldebogen. Anmeldebestätigung folgt ebenso via E-Mail.

Veranstaltungsformate
Für Präsenzveranstaltungen werden Ort und Rahmenbedingungen mit der Veranstaltungsbeschreibung bekannt gegeben. Bei Onlineveranstaltungen werden die Zugangsdaten an die E-Mailadresse der Anmeldung verschickt.

Teilnahmebeitrag
Der Teilnahmebeitrag beinhaltet einen Beitrag zum Tagungsraum und bei Tagesseminaren auch ein Mittagessen. Kosten für Referenten und Arbeitsmaterial übernimmt der Unterbezirk. Den Teilnahmebeitrag bitte vor der Veranstaltung überweisen. Wer den Teilnahmebeitrag nicht selbst aufbringen kann, wende sich vertrauensvoll an die Geschäftsführung des Unterbezirks.

Kontoverbindung für Teilnahmebeitrag:

Kontoinhaber: SPD-UB Darmstadt
IBAN: DE10 5085 0150 0000 6000 08
Bank: Sparkasse Darmstadt (HELADEF1DAS)
Verwendungszweck: Name + Veranstaltung

AG Bildungsprogramm
Armin Alizadeh, Dr. Christiane Wessels, Michael Siebel, Timm Lemmertz

Weitere Bildungsangebote
Weitere Bildungsangebote findet ihr bei