Impfung im Stadtteil

4. August 2021

SPD fordert weiteren Einsatz mobiler Impfteams

Im Landkreis Darmstadt-Dieburg ist seit dem Wochenende ein Impfbus im Einsatz. Dieser sucht Supermärkte und Plätze im ganzen Landkreis auf. Ohne Terminvergabe können sich Menschen dort mit dem Impfstoff Biontech oder Johnson & Johnson impfen lassen.

„Bei den Stadtteilimpfungen in Eberstadt wurden 400 Menschen geimpft. Das zeigt, ein solches Angebot wird genutzt. Deshalb fordern wir, dass es weitere mobile Impfangebote gibt. Jede geimpfte Person hilft uns, die Pandemie einzudämmen und erneute Einschränkungen im Herbst zu verhindern“, sagt Anne Marquardt, SPD-Fraktionsvorsitzende.

Nicht alle Menschen haben einen Hausarzt, in manchen Stadtteilen gibt es keine Hausarztpraxen, für manche Menschen ist das Ausfüllen der Formulare eine Hürde: Wenn die Menschen nicht zur Impfung kommen, muss der Impfstoff eben zu den Menschen kommen. Auf Supermarktparkplätzen, an Kindertagesstätten, in Stadtteilzentren, das sind alles Orte, wo ein mobiles Impfangebot aufgebaut werden kann.

„Der Landkreis zeigt, wie ein niedrigschwelliges Impfangebot für alle ab 16 Jahren funktionieren kann: vor Ort, ohne Termin, mit Hilfe beim Ausfüllen der Formulare. Gerade jetzt, wo das Ende der Impfzentren absehbar ist und ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, braucht es Impfangebote, die viele Menschen erreichen“, so Marquardt weiter.